Kein leichter Abschied

„Reine Kopfsache“ – Jürgen Tiedemann über 36 Jahre Musik in Münster Münster – Fast vier Jahrzehnte lang hat Jürgen Tiedemann das Musikleben in Münster geprägt. Vor seinem Abschiedskonzert mit allerlei prominenten Überraschungsgästen hat er uns erzählt, was die Arbeit mit dem Collegium musicum so besonders gemacht hat. Interview mit Dirigent Jürgen Tiedemann Von Robin Gerke | Westfälische Nachrichten | 22. Januar 2024 Münster – Nach 36 Jahren hat Jürgen Tiedemann am Donnerstag zum letzten Mal den Taktstock aus der Hand…

Read More

Emotionaler Abschied unter Freunden

Emotionaler Abschied unter Freunden Münster – Jürgen Tiedemann hat sich als Dirigent „seines“ Collegium musicum instrumentale der Universität Münster verabschiedet. Nach 36 Jahren! Kein Wunder, dass das Konzert im proppenvollen H1 es in sich hatte. Götz Alsmann war nur einer von zahlreichen Überraschungsgästen. Von Christoph Schulte im Walde Westfälische Nachrichten & Münstersche Zeitung vom 19. Januar 2024 Kaum hatten sich die Türen zu Münsters größtem Hörsaal H1 am Schlossplatz geöffnet, waren die rund 900 Plätze auch schon besetzt. Restlos. Wer…

Read More

In bester Verfassung

In bester Verfassung Collegium music mit Lotte Kortenhaus | Von Arndt Zinkant | Westfälische Nachrichten vom 8. Juli 2023 Münster – Wenn das Collegium musicum sich hochkarätige Solisten einlädt, ist rauschender Applaus gesichert. Aber selten war er so am Platze wie bei Lotte Kortenhaus. Die Mezzosopranistin vom Landestheater Detmold sang den sinnlichen Liederzyklus „Les Nuits d’Ete“ von Hector Berlioz mit so viel Ausdruckskraft und stimmlichen Nuancen, dass es eine Pracht war. Und nicht nur die Solistin brillierte – auch die…

Read More

Großer Jubel für eine elegante Klangmalerin

Großer Jubel für eine elegante Klangmalerin Collegium music mit Mira Foron im H1 | Von Christoph Schulte im Walde | Westfälische Nachrichten vom 27. Januar 2023 Münster – Blechbläser, große Trommel, Pauken und Tam-Tam – es ist ein sehr überschaubares, klanglich aber äußerst wirkungsvolles Grüppchen, mit dem Aaron Copland seine „Fanfare for the Common Man“ ausstattet. Das gute Dutzend an Instrumenten war beim Semesterabschlusskonzert des Collegium musicum am Dienstag auf alle Ecken des großen Hörsaals verteilt: „Surround-Music“ sozusagen, die der Komponist im Jahr 1942…

Read More

Beethovens Charme und Schumanns große Linien

Beethovens Charme und Schumanns große Linien Schönes Wiedersehen mit dem „Collmus“ und Pianist Özgür Aydin Münster – Die lange pandemiebedingte Pause hat Münsters „collegium musicum instrumentale“ nichts von seiner Spielfreude genommen. Das bewies es gemeinsam mit einem famosen Pianisten. Von Brigitte Heeke | Münstersche Zeitung vom 29. Juni 2022 Zurück auf die Bühne! Die Freude darüber ist dem „collegium musicum instrumentale“ im Hörsaal H1 deutlich anzumerken. Am Dienstagabend war das Ensemble der Universität Münster nach einer langen pandemiebedingten Pause endlich wieder live…

Read More

Neu gegründeter gemeinnütziger Verein fördert das collegium musicum instrumentale der Universität Münster

Neu gegründeter gemeinnütziger Verein fördert das collegium musicum instrumentale der Universität Münster Intensivierung der Zusammenarbeit mit dem Institut für Musikwissenschaft Bild: Vereinsgründer*innen Barbara Hahn, Dr. Barbara Elsbernd, Stephan Schulze, Jürgen Tiedemann, Roland Göhde, Prof. Dr. Jürgen Heidrich, Prof. Dr. Niko Strobach, PD Dr. Peter Schmitz, Prof. Dr. Michael Custodis (v.l.) Mit der nunmehr erfolgten Anerkennung der Gemeinnützigkeit nimmt der neu gegründete Verein zur Förderung des collegium musicum instrumentale an der Universität Münster e.V. seine Arbeit auf. Über den Satzungszweck grundsätzlich…

Read More

Mit großem inneren Empfinden begeistert

Mit großem inneren Empfinden begeister von Chr. Schulte im Walde, Westfälische Nachrichten, 16. Januar 2020 Natürlich Beethoven! Womit sonst hätte das Collegium musicum sein Konzert im Hörsaal H1 auch eröffnen sollen? Also: Zu des Meisters Geburtstag gab es die „Fidelio“-Ouvertüre. Feierlich. Aber auch mit gedämpften Tönen, schließlich wird in „Fidelio“ ganz schön gelitten.   Genauso wie in Edward Elgars Cellokonzert. Ja, in der Tat! Elgar steht vor einer Welt, die im Entstehungsjahr des Werkes 1919 in Trümmern lag. Und leidvoll…

Read More

Collegium musicum mit Solo-Tubist

Collegium musicum mit Solo-Tubist – Schwergewicht kann geschmeidig klingen von Arndt Zinkant, Westfälische Nachrichten, 26. Januar 2019 Meist sitzt sie hinten rechts in der Orchester-Ecke und hat wenig zu melden: die Tuba – jenes behäbige, goldene Schwergewicht der Blechbläsergruppe, das vorzugsweise den Sound der Hörner oder Trompeten bassig unterfüttern muss. Aber nicht an diesem Abend! Denn das Collegium musicum hatte nicht nur mit dem f-Moll-Opus von Ralph Vaughan Williams das Tubakonzert schlechthin aufs Programm gesetzt – es hatte mit Constantin Hartwig zudem…

Read More

Orgelkonzert ohne Orgel

Orgelkonzert ohne Orgel von Chr. Schulte im Walde, Westfälische Nachrichten, 15. Januar 2019 Die Orgel ist bekanntlich die Königin der Instrumente. Vielleicht kann man sie noch feierlicher auftreten lassen, wenn man ihr einen Mantel aus schwerem Brokat umlegt und die für sie bestimmte Musik von einem groß besetzten Sinfonieorchester spielen lässt. So jedenfalls dachte der berühmte Dirigent Leopold Stokowski in den 1920er Jahren, als er Johann Sebastian Bachs Orgelpassacaglia c-Moll orchestrierte. Diese Version macht was her! Und sie gab dem Collegium…

Read More

Beflügelt vom solistischen Luxus

Beflügelt vom solistischen Luxus von Chr. Schulte im Walde, Westfälische Nachrichten, 19. Juli 2018 Dresdner Hornisten beim Collmus-Konzert Schon vor Wochen rieb man sich verwundert die Augen: das Collegium musicum der Universität, so verkündeten Plakate, spielt zusammen mit vier Hornisten der Staatskapelle Dresden. Wie das? Wie kommen vier Leute aus einem der besten Orchester der Welt zu einem Studierendenorchester nach Westfalen? Da kann man mal sehen, welch glänzende Beziehungen Jürgen Tiedemanns Collegium bis hinauf in Spitzenensembles hat! Dabei ist niemand…

Read More