Von rechts brodelndes Blech, von links die Pauken

Von rechts brodelndes Blech, von links die Pauken von Chr. Schulte im Wald, Westfälische Nachrichten, 20. Januar 2010 Mit Mendelssohns Violinkonzert e-Moll erspielte sich Kathrin ten Hagen den zweiten Preis beim Jakob-Stainer-Wettbewerb in Coesfeld, mit demselben Stück gastierte die junge Künstlerin am Dienstag zusammen mit dem Collegium musicum im Hörsaal H 1. Dazwischen liegen lange 13 Jahre . . . Eine Zeit, in der viel passiert ist, in der sich Kathrin ten Hagen (1982 in Steinfurt geboren) enorm weiter entwickelt…

Read More

Wunderbare Würdigung

Wunderbare Würdigung von Chr. Schulte im Wald, Westfälische Nachrichten, 4. Dezember 2009 Keine Frage, für Feierlichkeiten ist die Aula im Schloss der am meisten angemessene Ort der gesamten Universität, liegt er doch gewissermaßen im Herzen der Alma Mater. Für ein Orchester wie das Collegium musicum instrumentale jedoch ist der Raum mit einem Nachhall von gefühlt Minus einer Sekunde kein Vergnügen. Umso erstaunlicher, wie schnell man am Donnerstagabend die widrigen akustischen Verhältnisse vergessen hatte, nachdem Mozarts „Zauberflöten“- Ouvertüre verklungen war. Sauber…

Read More

Wenn der Brummbär tanzt

Wenn der Brummbär tanzt von Arndt Zinkant, Westfälische Nachrichten, 17. Juni 2009 Am Anfang stand ein Moment des Gedenkens. An Dr. Diethard Riehm, den früheren Universitätsmusikdirektor und langjährigen Leiter des Collegium musicum, der im letzten Monat verstorben ist. „Geradezu ein Synonym für das Orchester“ sei Riehm gewesen, so würdigte Jürgen Tiedemann seinen Vorgänger am Dirigentenpult. Stets sei es Riehms Anliegen gewesen, auch Unbekanntes zu präsentieren, ohne belehrend zu wirken. „Ich denke, dieser Abend hätte ihm auch gefallen.“ In der Tat:…

Read More

Wie in Bochum oder Duisburg

Wie in Bochum oder Duisburg von Chr. Schulte im Wald, Westfälische Nachrichten, 4. Juni 2009 „Alles was Odem hat lobe den Herrn“ – das passt nicht nur in den Paulusdom sondern auch in eine Industriekathedrale wie die Osmo-Halle. Und dort klingt es auch ganz echt nach Kirche, wie Universitätschor, Madrigalchor und Collegium musicum der Uni am Mittwochabend eindrucksvoll unter Beweis stellten. Mendelssohns ausladende Chorhymne bot ein glänzendes Finale im Rahmen des WDR-Musikfest-Konzerts, das von universitären Ensembles bestritten wurde. Je später…

Read More

Ein ergreifendes Klangerlebnis

Ein ergreifendes Klangerlebnis von Axel Engels, Westfälische Nachrichten, 3. Juni 2009 Mit seinem 29. Pfingstkonzert feierte der Laerer Madrigalchor in der bis auf den letzten Platz gefüllten und damit ausverkauften Kühlmann-Halle wiederum einen grandiosen Erfolg. Mit Frische und Lebendigkeit gestaltete der Chor unter der Gesamtleitung von Ralf Junghöfer ein interessantes Programm auf hohem künstlerischem Niveau. Für den instrumentalen Part war das „Collegium Musicum Instrumentale Münster“ gewonnen worden. Dirigent Jürgen Tiedemann fügte das Orchester sensibel in den Gesamtklang aus Laerer Madrigalchor…

Read More

Ein festtägliches Erlebnis

Ein festtägliches Erlebnis von Manfred van Os, Allgemeine Zeitung Coesfeld, 2. Juni 2009 Eine schönere und passendere Einstimmung suf das Pfingstfest konnte man sich wirklich nicht vorstellen. Rund 120 Sänger aus dem Laerer Madrigalchor und dem Städtischen Musikverein Coesfeld sowie rund 45 Instrumentalisten aus dem „collegium musicum instrumentale münster“ vertrauten sich am Samstag dem professionellen Dirigat von Ralf Junghöfer an. Das Ergebnis war für die Zuhörer in der fast bis auf, den letzten Platz besetzten Jakobi-Kirche ein festtägliches Erlebnis der…

Read More

Ein Mammutständchen

Ein Mammutständchen Von Chr. Schulte im Wald, Westfälische Nachrichten, 4. Februar 2009 Vor 200 Jahren wurde Felix Mendelssohn Bartholdy geboren, auf den Tag genau kam die musikalische Geburtstagstorte im XXL-Format: Studentischer Madrigalchor und Universitätschor priesen den Jubilar mit dessen gewaltiger „Lobgesang“-Sinfonie. Ein Meer aus Sängerinnen und Sängern, dazu das Collegium musicum instrumentale, das sich am Dienstagabend in der Erphokirche in enormer sinfonischer Größe präsentierte. Immerhin verlangt die Partitur vier Hörner, drei Posaunen, zwei Trompeten, Pauken, Holzbläser und Streicher. Ein prächtiges…

Read More

Collegium musicum im Konzert: Berauschende Klänge

Collegium musicum im Konzert: Berauschende Klänge von Heiko Ostendorf, Münstersche Zeitung, 7. Juli 2008 Das Ende eines Krieges wird heutzutage keinen Künstler mehr zu einem großen Werk inspirieren. Doch zur Zeit von Georg Friedrich Händel gehörte das Feiern eines militärischen Sieges noch zum guten Ton. Mit dem Dettinger Tedeum erinnerte der Londoner Hofkomponist an den Erfolg der englischen Armee über die Franzosen am Main 1743 und die glückliche Rückkehr von König Georg II. in die Heimat. Die Leidenschaft der Komposition…

Read More

Lobgesang auf den Schöpfergott

Lobgesang auf den Schöpfergott von Chr. Schulte im Wald, Westfälische Nachrichten, 7. Juli 2008 Ein Schlachten-Gemälde mit donnernden Kanonen und rasselnden Säbeln ist es nicht, was Georg Friedrich Händel nach siegreichem Kampf der Engländer gegen Frankreich da musikalisch nachgezeichnet hat. Nein, Händels „Dettinger Te Deum“ ist ein Lobgesang auf den Schöpfergott, ein Danklied für erfahrene Gnade, das ohne martialische Attitüde auskommt. Aber prachtvoll und feierlich ist es allemal, nicht zuletzt dank der beiden Trompeten im Orchester, mit dem zusammen der…

Read More

Wunderbares Spektakel

Wunderbares Spektakel von Chr. Schulte im Walde, Westfälische Nachrichten, 11. Juni 2008 Rechts die Engländer, links die Franzosen, reichlich Munition auf beiden Seiten – und als die Lunte erst einmal zu glimmen begann, ging das Getöse los. Kanonenböller, Säbelrasseln und, und, und. Mittendrin eisern und standhaft Feldherr Jürgen Tiedemann, der allerdings nie zwischen die Fronten geriet, sondern das ganze Getümmel „nur“ organisierte. Bis zum bitteren Ende, da Napoleons Truppen vernichtet waren und sie sich den Briten geschlagen geben mussten. Ludwig…

Read More
Newsletter abonnieren

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Januar

201816Jan(Jan 16)20:15Semesterkonzert20:15 Hörsaal H1 | Eintritt frei, Schlossplatz 46, 48143 Münster

201818Jan(Jan 18)20:15Semesterkonzert20:15 Hörsaal H1 | Eintritt frei, Schlossplatz 46, 48143 Münster

Mai

201813Mai(Mai 13)11:00Kleines Konzert11:00 Hörsaal H1 | Eintritt frei, Schlossplatz 46, 48143 Münster

Juli

201804Jul(Jul 4)20:15Semesterkonzert20:15 Hörsaal H1 | Eintritt frei, Schlossplatz 46, 48143 Münster

201805Jul(Jul 5)20:15Semesterkonzert20:15 Hörsaal H1 | Eintritt frei, Schlossplatz 46, 48143 Münster

X